# 27. April 2015

Transform or die? Diskussionsrunde zu Digital Business Transformation beim Barcamp Heilbronn

Digital Business Transformation ist aktuell eines der spannendsten Themen in den Unternehmensführungen aller Branchen und von zentraler Bedeutung in der Digitalbranche – das zeigte sich auch am vergangenen Wochenende auf dem Barcamp Heilbronn. Im Raum LINGNER.COM moderierte Senior Berater Nemo Tronnier eine Diskussionsrunde zum Thema „Transform or die? Digital Business Transformation“.

Bereits in der Vorstellungsrunde wurde deutlich: Das Interesse am Thema ist groß. „Gleichzeitig sind die Meinungen und Ideen zur Bedeutung von Digital Transformation für die Unternehmen sehr unterschiedlich “, sagte Nemo Tronnier.

Die Teilnehmer kamen aus verschiedenen Branchen: Großhandel, IT, Automobilindustrie, Lebensmittel-, Sozial-, und Kreativbranche. Vertreten waren große wie kleine Unternehmen, Agenturen sowie Selbstständige. Ein Brainstorming mit diesem Branchenmix bestätigte, wie vielschichtig und weitgreifend das Thema Digital Business Transformation ist.

Brainstorming Digital Business Transformation

Wertebasiert vs. technologiebasiert

Es kristallisierten sich zwei Sichtweisen auf den Themenkomplex Business Transformation heraus: wertebasiert vs. technologiebasiert.

Die wertebasierte Sichtweise stellt den Wandel bezüglich der Nachhaltigkeit eines Unternehmens in den Fokus: Wird mit den Mitarbeitern fair und auf Augenhöhe umgegangen? Wie müssen sich die Arbeitsstrukturen und Unternehmenswerte wandeln, um den neuen Ansprüchen der kommenden Generationen zu entsprechen? Wie wird intern kommuniziert, mit Transparenz umgegangen und wie muss Führung aussehen?

Die technologiebasierte Perspektive meint die notwendige Digitalisierung des Wertschöpfungsprozesses. Wie lassen sich die Produktion oder Teile derselben automatisieren, digitalisieren, vernetzen? Wie können wir die neuesten Technologien (Embedded Systems, Cloud, Big Data, 3D-Druck) wertstiftend implementieren?

Nicht alle müssen sich transformieren

Doch nicht jedes Unternehmen wird sich nach Meinung der Teilnehmer transformieren müssen. Kleine Firmen, insbesondere solche, die bewusst auf Werte wie Regionalität oder echte Handarbeit setzen oder eine Stammkundschaft haben, werden es leichter haben als größere, alteingesessene Firmen, die sich mit schnell wachsenden Start-ups messen müssen. Wen es sicher treffen wird, darin waren sich die Teilnehmer einig, sind Unternehmen, deren Geschäftsmodelle stark technologiebasiert sind.

Transform or die? Diskussionsrunde zu Digital Business Transformation auf dem Barcamp Heilbronn

Taylorismus kommt an Grenzen

In diesem Zusammenhang kam der Begriff Taylorismus auf, der in den Köpfen der meisten Unternehmer verankert, aber in Zeiten von Industrie 4.0 veraltet sei. Taylorismus verfolgt die Steigerung der Produktivität menschlicher Arbeit durch Teilung der Arbeit in kleinste Einheiten und Trennung von geistiger und manueller Tätigkeiten. Oder wie ein Teilnehmer formulierte: „Einer denkt, der andere macht.“ Wenn Maschinen untereinander und mit Menschen vernetzt sind, führt das zu immer mehr Abhängigkeiten, die den tayloristischen Ansatz an seine Grenzen bringen – neue Methoden müssen her.

Kapitulation vor Komplexität

Allerdings ist eine umfassende methodische Umstellung dermaßen komplex, dass viele Unternehmer vor der Aufgabe zurückschrecken oder sogar kapitulieren. Die Diskussionsgruppe stellte die These auf, dass der Wandel in Unternehmen nicht von außen umzusetzen ist. Eine Transformation des Unternehmens ist immer nur mit den Mitarbeitern möglich, sie stehen im Fokus und am Startpunkt des Wandels.

Wandel beginnt in Köpfen 

Eine kulturelle Veränderung in den Köpfen der Mitarbeiter ist also zwingend notwendig, um ein Unternehmen erfolgreich zu transformieren. Dieser Sinneswandel sollte auf Entscheider-Ebene vorgelebt und vorangetrieben werden.

Der oben genannte wertebasierte Wandel sowie die entsprechende Kommunikation dieser Werte nach außen stehen also vor dem technologischen Wandel des Unternehmens. Zwar ist die Notwendigkeit einer Business Transformation bedingt durch äußerliche Veränderungen, eine erfolgreiche Umsetzung des Wandels in Unternehmen jedoch erfolgt von innen nach außen.



LINGNER.COM
0 71 31 - 642 90 30
LINGNER.COM