# 27. Juni 2018

Merger & Akquisition: LINGNER.COM realisiert IT-Carve-Out für Implenia

  • Lingner.com ImpleniaLINGNER.COM Implenia Referenzbrowser Referenzbrowser
  • LINGNER.COM Implenia Carve-Out

Die Implenia AG mit Sitz in Dietlikon, Kanton Zürich, ist das größte Bau- und Baudienstleistungsunternehmen der Schweiz. Für den IT-Carve-Out von Websites und Intranet der ehemaligen Bilfinger Divisionen Construction und Hochbau verlässt sich das Unternehmen auf die Digitalagentur und Kreativberatung LINGNER.COM.

Im Zuge der Migration von Websites und Intranet baut LINGNER.COM die technische Infrastruktur der neuen Webumgebung auf, adaptiert das bestehende Corporate Design der Implenia und kümmert sich um die Entwicklung individueller technischer Funktionen auf Basis des Content Management Systems TYPO3.

„Wir sind sehr froh, LINGNER.COM als Partner in diesem Projekt zur Seite zu haben. Das Team hat uns in jeder Phase kompetent und professionell begleitet.“

Peter Jaeger, eCommunications Manager der Implenia AG

Bei Fusionen und Übernahmen ist die Integration der IT-Infrastruktur eine erfolgskritische, aber auch sehr sensible Aufgabe. Für die Implenia AG verantworten wir nach dem Kauf der Bilfinger Divisionen Construction und Hochbau den IT-Carve-Out der Corporate Websites und Intranets. Als Informationstreuhänder sorgen wir für die reibungslose Herauslösung und Übergabe der relevanten Assets und gewährleisten die passgenaue Einbindung in die IT-Landschaft des neuen Eigentümers.

Von Strategieentwicklung bis „Schlüsselübergabe“
Der Erfolg eines IT-Carve-Outs hängt nicht nur vom technischen Know-how des ausführenden Dienstleisters ab, sondern erfordert auch gründliches Projektmanagement. Da zwischen zwei – meist konkurrierenden – Unternehmen vermittelt wird, sind sorgfältige Planung, Strategieentwicklung und Kommunikation unverzichtbar.

Webbasierte Lösungen bei Merger und Akquisitionen von LINGNER.COM umfassen insbesondere:

1. Projektmanagement und agile Planung

2. IT-Carve-Out

  • Extraktion aller relevanten Strukturen und Daten
  • Aufbau einer Treuhand-Umgebung mit definierten Zugriffsrechten sowie Prüf- und Freigabeprozessen
  • Integration von IT-Systemen (CMS) Websites und Intranets in die IT-Landschaft des Käufers
  • Content Migration auf das gewünschte Content Management System
  • Visuelle Konzeption und Designentwicklung sowie technische Umsetzung der neuen Webumgebung
Moritz Spindler, Senior Berater bei LINGNER.COM, beschreibt das Vorgehen in Bezug auf Implenia genauer:

„Im ersten Schritt wurde der genaue Umfang an Websites und Assets in Zusammenarbeit mit Implenia ermittelt. Anschließend entwickelten wir eine kundenspezifische Strategie, welche den Informationstransfer für beide Seiten verbindlich festlegt. Dabei profitierten wir von unserer langjährigen Erfahrung im Umgang mit Konzernen und deren Fachabteilungen: Wir sehen uns als strategischer und operativer Partner, sind sehr gut vernetzt und können potenzielle Konflikte frühzeitig erkennen und alternative Lösungswege aufzeigen.“

Im Oktober 2015 haben wir Implenia unsere Vorgehensempfehlung präsentiert. Dazu hatten wir als MVP einen Click-Dummy im Gepäck: Er war full-responsive, integrierte die von uns adaptierten Corporate Design Elemente und machte das komplett neu aufgesetzte Design-Raster und Kernfunktionen erlebbar, wie bspw. die neugeplante Navigation. Denn: Obwohl Implenia die Inhalte der Websites beim Kauf der Division miterworben hatte, muss sich das Look&Feel natürlich deutlich von der bisherigen Darstellung unterscheiden.

Das LINGNER.COM-Team kümmerte sich deshalb neben der technischen auch um die visuelle Konzeption in Form eines neuen Design-Rasters. So entstand eine Layout-Extension, welche gleichermaßen für Websites und Intranet angewendet wird. Nur so war die Umsetzung des ambitionierten Projektes in so kurzer Zeit möglich.

Währenddessen wurden die betreffenden Websites auf den neutralen Server migriert. LINGNER organisierte die Zugriffsverwaltung dieses sog. „Treuhandservers“, auf den je Prozessphase nur ausgewählte Personen Zugriff erhielten. Nach Abschluss des Freigabe-Prozesses und dem Entfernen von definierten Inhalten, die nicht an den neuen Eigentümer übergeben werden sollten, konnte die Integration und Restrukturierung der Inhalte in das Content Management System des Schweizer Bau- und Baudienstleistungsunternehmens in Angriff genommen werden.

 

Implenia ist das führende Bau- und Baudienstleistungsunternehmen der Schweiz mit einer starken Stellung im deutschen, österreichischen und skandinavischen Infrastrukturmarkt. Entstanden 2006, blickt Implenia auf eine rund 150-jährige Bautradition zurück und fasst das Know-how aus hochqualifizierten Sparten- und Flächeneinheiten unter einem Dach zu einem gesamteuropäisch agierenden Unternehmen zusammen. Das integrierte Businessmodell und die in allen Bereichen des Bauens tätigen Spezialisten erlauben es der Gruppe, ein Bauwerk über seinen gesamten Lebenszyklus zu begleiten – wirtschaftlich, integriert und kundennah. Dabei steht eine nachhaltige Balance zwischen wirtschaftlichem Erfolg sowie sozialer und ökologischer Verantwortung im Fokus.

Implenia mit Hauptsitz in Dietlikon bei Zürich beschäftigt europaweit rund 10.000 Personen und erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von rund 3,9 Milliarden Franken. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (IMPN, CH0023868554). Weitere Informationen unter www.implenia.com

 

Sie suchen einen zuverlässigen Partner für Ihr Webprojekt? Sprechen Sie uns an: https://lingner.com/websolutions/

Jetzt twittern: Merger & Akquisition – so realisiert LINGNER.COM IT-Carve-Outs

 



Moritz Spindler
Senior Berater
0 71 31 - 642 90 44
Moritz Spindler