# 17. Juni 2016

LINGNER.SPRINT – in drei Tagen zum Kampagnenshop

  • LINGNER.SPRINT Brainstorming
  • LINGNER.SPRINT Agentur Kunde

Ein interdisziplinäres Team, eine inspirierende Location, eine ehrgeizige Aufgabe: Mit LINGNER.SPRINT entwickeln wir in kürzester Zeit MVPs („Minimum Viable Products“) in Vorstandsreife. So geschehen vor kurzem für unseren Kunden Dentsply Sirona, für den wir auf diesem Wege einen „Kampagnenshop-Prototypen“ konzipiert und anschließend realisiert haben.

Mit den Methoden von Startups innovative Ideen entwickeln

Mit unserem B2B Corporate Startup Ansatz nutzen wir die dynamische und disruptive Energie junger Startup Talente. Wir validieren neue Geschäftsmodelle, erstellen Businesspläne und setzen High Fidelity MVPs um. Dabei gelangen wir in vier Schritten zum Ziel: Warmup, Start, Sprint und Finish.

startup

Start: Die Ideenfindung

Alles begann mit einem Workshop im LINGNER.LAB, bei dem wir mit Benjamin Mussler und Andreas Blauig von Dentsply Sirona die Köpfe zusammensteckten und uns mit der Frage auseinandersetzten, wie wir dem Vertrieb den Weg zu erfolgreichen Online-Kampagnen erleichtern könnten. Die Idee des Kampagnenshops wurde an diesem Tag geboren. Es folgte eine Phase der Analyse anhand von Design Thinking und Service Design Methoden, bei der wir immer in engem Austausch mit Dentsply Sirona standen. Mit den Ergebnissen im Gepäck machten wir uns auf den Weg zum LINGNER.SPRINT.

„Das wichtigste beim Sprint ist, dass Kunde und Team dasselbe tiefe Verständnis von der Problemstellung haben.“ Tobias Hurrle, Geschäftsleitung Kreation

Sprint Startup Methoden

Sprint: Prototyp entwickeln

Ein Team aus Konzepter, Entwickler, Web- und Social Media-Spezialisten zog sich für einen dreitägigen Workshop in ein altes Weingut in Rheinland-Pfalz zurück. Das Anwesen bot mit großen Arbeitsräumen und guter Internetverbindung ideale Rahmenbedingungen für disruptives Arbeiten. Hier wurde nicht nur unter einem Dach gearbeitet und genächtigt, sondern das Team versorgte sich auch selbst und kochte gemeinsam. So wurden auch beim Zubereiten von Pasta und Salat technische Details diskutiert oder abends bei einem Glas Pfälzer Wein über die Verzahnung von Social Media und CRM-Systemen philosophiert.

 

 

Der Sprint startete mit einer Vogelperspektive: Das Team sollte zunächst die Aufgabenstellung, Nutzerinteressen und Stakeholder verstehen und bekam klare Ziele mit auf den Weg. Denn am Ende des Sprints wartet der Kunde mit hohen Erwartungen. Der Startschuss für den MVP war eine konzeptionelle Session, bei der das interdisziplinäre Team gemeinsam den Rahmen feststeckte.

„Einfaches Brainstorming reicht nicht aus. Die richtigen Fragestellungen machen kreatives Arbeiten erst möglich“ Nele Gossler, Senior Beraterin und Moderatorin

Anschließend konnte parallel entwickelt und weiter an innovativen Ideen gearbeitet werden. Mit dieser agilen Vorgehensweise wurde die zur Verfügung stehende Zeit optimal genutzt. Prozesse und Szenarien wurden dabei immer wieder durchgespielt und optimiert. Nach zwei Sprint-Tagen stießen Benjamin Mussler und Andreas Blauig von Dentsply Sirona dazu und gemeinsam unternahmen wir zunächst einen Spaziergang auf den Spuren des Hambacher Fests. Mit frischem Wind in den Köpfen konnte der aktuelle Entwicklungsstand präsentiert, gemeinsam reflektiert und das weitere Vorgehen geplant werden. Am Ende von Tag drei war der Prototyp bereit, Sirona-intern präsentiert zu werden.

 

Kampagnenshop Sirona

„Die Herausforderung dieses Sprints war, in kurzer Zeit einen Prototyp zu bauen, der die relevanten Prozesse zeigt und den Kunden auf Anhieb überzeugt.“ Aleksandar Basara, Projektleiter

Finish: Anwender testen den High Fidelity MVP

Nach dem Sprint begannen wir direkt mit der Realisierung des eigentlichen Kampagnenshops. Die Ideen aus den drei intensiven Arbeitstagen wurden nun Schritt für Schritt als High Fidelity MVP umgesetzt: Der Kampagnenshop funktioniert wie ein Webshop, der vom Dentsply Sirona Webteam zur Verfügung gestellt wird. Die Vertriebsmitarbeiter können jetzt Landingpages für ihre Webinare und Produktveranstaltungen mit geringem Aufwand selbst generieren und in Social Media bzw. per Google bewerben lassen.

Benjamin Mussler, Senior Online Manager bei Dentsply Sirona, fasst zusammen: „Der Kampagnenshop vereinfacht die Leadgenerierung enorm und erleichtert den Vertrieben das Aufsetzen von Kampagnen ohne lange Umsetzungsräume. Aus meiner Sicht war der Sprint ein voller Erfolg – das Lingner-Team hat in kurzer Zeit einen überzeugenden Prototypen entwickelt und anschließend in gewohnt hoher Qualität umgesetzt.“

Mehr über Funktion und Anwendung des Dentsply Sirona Kampagnenshops erfahren Sie in einem weiteren Blogartikel.

LINGNER.SPRINT – in drei Tagen zum Kampagnenshop



Nele Gossler
Beratung // Projektmanagement
0 71 31 - 642 90 30
Nele Gossler