# 29. Juli 2019

Erfolgreicher Start der Eventreihe ZUKUNFTSZEICHEN

Das neue Veranstaltungsformat in Heilbronn zeigt, dass interne Unternehmenskommunikation viel mehr als nur E-Mails verschicken heißt.

Auf dem Parkplatz eines Küchenstudios steht auf einem Schild „WERK2 – Business Event Location“ – etwas versteckt im Heilbronner Industriegebiet findet ein Meetup statt – ein offenes Treffen für alle Interessierten zu einem bestimmten Thema. Heute geht es um „Interne Kommunikation“. Eingeladen haben wir und hfcon – der Digital Hub der „Initiative Wirtschaft 4.0 Baden-Württemberg“. Im schicken Industrieloft in der Salzstraße – welches man so eher in einem Startup in Berlin erwartet – werden die Gäste von 38 Grad auf Raumtemperatur runtergekühlt. In der ausgebuchten Kick-off Veranstaltung sitzen und stehen ca. 60 Personen, Jung und Alt, im Business-Dress oder T-Shirt, auf Stühlen, an Stehtischen und auf einer schwarzen Tribüne. Snacks und eisgekühlte Getränke stehen bereit.

Es geht los. Thema ist die interne Kommunikation. Die Digitalisierung in vielen Konzernen und mittelständischen Unternehmen ist längst in den Werkshallen und Produktionsprozessen angekommen, nun folgt der Wandel auch in der Verwaltung und der Unternehmenskommunikation. B2B-Unternehmen – Unternehmen deren Produkte und Dienstleistungen ausschließlich von Unternehmen gekauft werden – stehen im digitalen Wandel neben wirtschaftlichen Einflüssen und dem Fachkräftemangel auch internen Herausforderungen gegenüber. Mitarbeiter erwarten eine effiziente, einfache und moderne interne Kommunikation. Die E-Mail als Vehikel für Absprachen und Dokumentationen hat längst abgedankt und alle Dateien liegen sicher in der Cloud, um gemeinsam und gleichzeitig ortsunabhängig daran arbeiten zu können. Interne Kommunikation unterwegs auf dem Smartphone – ganz normal. „Die Realität sieht anders aus, oft stecken die Unternehmen noch genau in diesen Prozessen“ erklärt Felix Schüfer, Senior Berater bei LINGNER.COM. In seinem Impulsvortrag zeigt er, wie auch „Blue Collar“ Mitarbeiter – Mitarbeiter, die in Produktions- oder Industriebetrieben beschäftigt sind und Handwerker – an der internen Unternehmenskommunikation teilhaben können.

„Für LINGNER.COM war das erste Event ein erfolgreiches Debüt. Die Gäste reisten aus einem Umkreis von knapp zwei Autostunden und aus unterschiedlichsten B2B-Unternehmen an. Außerdem durfte ich einige Heilbronner und Kunden begrüßen“,

so Stefan Lingner, Geschäftsführer von LINGNER.COM.

Mit an Bord des Veranstaltungsformats sind neben dem Digital Hub Heilbronn-Franken (hfcon) Partner wie Turbine Kreuzberg (Ecommerce Spezialisten), das Stadtmagazin HANIX und Tanja Keitel – „Die Medientrainerin“.
Zukunftszeichen stellt den Rahmen, Unternehmen sind aufgefordert das Format für sich zu kapern und zu nutzen. Sie sind eingeladen sich einzubringen, mitzuwirken und zu beteiligen, indem sie ihre eigenen Stories auf die Plattform zukunftszeichen.de stellen oder auch Digitalwerker und spannende Köpfe aus ihren Reihen für Vorträge oder Podcast Interviews vorschlagen.


Podcast

Der erste Podcast mit dem Titel „Ein Intranet für Blue Collar & Co bei Wolffkran – Interne Kommunikation für wirklich alle Mitarbeiter!“ ist bereits veröffentlicht. Im Interview spricht Roland Enz, der Digital Marketing Project Manager bei Wolffkran, über die Herausforderungen der internen Kommunikation einer international agierenden Organisation mit 800 Mitarbeitern an mehreren Standorten und auf unzähligen Baustellen weltweit.
Zum Podcast: https://zukunftszeichen.de/thema/podcasts/

 



Kommende Themen und Termine für Meetups und MasterClasses:

20.08.2019: B2B Social Media: Das bisschen Social macht sich von allein… Oder?
10.09.2019: MasterClass // Social Media in B2B-Unternehmen mit globalen Strukturen
17.09.2019: MasterClass // Interne Kommunikation
19.09.2019: Social Recruiting
24.10.2019: Ein Intranet für Alle?!
26.11.2019: Corporate Influencer & Social Selling
28.11.2019: MasterClass // Interne Kommunikation der Zukunft

Anmeldungen zu den einzelnen Events unter: zukunftszeichen.de



Zukunftszeichen:

Das Projekt „ZUKUNFTSZEICHEN“ powered by LINGNER.COM dient als Plattform für Industrieunternehmen im Transformationsprozess und ist in enger Partnerschaft mit dem Digital Hub hfcon, einem Teil der „Initiative Wirtschaft 4.0 Baden-Württemberg“, entstanden. LINGNER.COM bringt in diesem Rahmen seine Beratungs- und Digitalkompetenz aus über 20 Jahren Projekterfahrung für B2B-Unternehmen ein.



Carola Rogge
Projektmanagement
0 71 31 - 642 90 47
Carola Rogge