# 11. November 2014

Neu bei LINGNER.COM – Expertin in Sachen TYPO3: Daniela Grosshans

Seit Oktober ist LINGNER.COM um eine erfahrene Kundenbetreuerin reicher und unterstützt das Team in diesem Bereich. Daniela Großhans war zuvor neun Jahre lang in gleicher Funktion bei stimme.net tätig.

Die diplomierte Betriebswirtschaftlerin mit dem Schwerpunkt Marketing und Controlling sowie zweifache Mutter gibt uns im Interview einen Einblick in ihr Tätigkeitsfeld.

IMG_0772

 

 

Kurze Frage vorab: Wie würdest du dich selbst beschreiben?
D.G.: Immer in Bewegung, strukturiert und mit einer Affinität zu Mode!

Wie sieht dein Aufgabenbereich aus?
D.G.: Hauptsächlich kümmere ich mich in der Kundenbetreuung und im Projektmanagement um TYPO3 Themen. Das heißt, ich betreue Projekte und bin Ansprechpartner für Kunden, wenn sie Fragen zum System haben. Im Grunde bilde ich die Schnittstelle zwischen Kunde und Entwickler. Natürlich gehört neben dem Support auch die Kundenberatung und Weiterentwicklung der Webinstanz dazu.

Welche Kunden dürfen sich künftig über deine Unterstützung freuen?
D.G.: Aktuell betreue ich die Kunden MS Motorservice, KSPG und Bilfinger.

Welche Erwartungen hast du an deine neue Aufgabe?
D.G.: Während ich mich im TYPO3 Bereich mittlerweile Expertin nennen kann, hab ich beispielsweise im Social Media Bereich bisher nur wenig Erfahrung sammeln können. Daher freue ich mich, nach und nach auch in die anderen Kompetenzfelder der Agentur Einblicke zu erhalten und mein Wissen zu erweitern bzw. vertiefen zu können. Mein Ziel ist, meine Kunden ganzheitlich beraten zu können.

Wie unterscheidet sich deine jetzige Tätigkeit von deinen bisherigen Aufgaben?
D.G.: Ich betreue hier weniger Kunden, diese jedoch viel intensiver! Zum Teil sind die zu pflegenden Websites wirklich riesig und die Feature-Anzahl ist immens.

Neu im LINGNER.BLOG: Expertin in Sachen TYPO3 – Daniela Grosshans

Seit wann arbeitest du mit TYPO3?
D.G.: Ich kenne das System mittlerweile seit über sechs Jahren. Angefangen habe ich damals mit der TYPO3 Version 4.1. Seitdem hat die TYPO3 Community das System stetig weiterentwickelt – und genau das ist für mich das Spannende an TYPO3, man entwickelt sich mit dem System weiter.

Worin liegt für dich der Vorteil von TYPO3?
D.G.: Als Open Source System ist es lizenzfrei einsetzbar. Zudem sorgt die weltweite, große Entwicklergemeinde stets für Weiterentwicklungen. Es gibt fast nichts, das mit TYPO3 nicht umgesetzt werden könnte. Das ist gerade für größere Websites sinnvoll, da der Weiterentwicklung quasi keine Grenzen gesetzt werden. Auch die Möglichkeit, es im Backend reduziert auszugeben, die Rechte zu beschränken finde ich hilfreich. Somit kann das komplexe System auf den individuellen Anwendungsfall zugeschnitten werden und ist für Redakteure leicht anzuwenden. Abgesehen davon unterstützt der Open Source Gedanke, die Grundidee des Internets: Freier Zugang zu Informationen für alle!

Wie kannst du dein Wissen bei LINGNER.COM einbringen?
D.G.: Nach vielen Jahren Berufserfahrung im Bereich Marketing und Projektmanagement kenne ich nicht nur die Agentur-, sondern auch die Kundenseite. Dadurch ist es mir möglich, Dinge differenzierter zu betrachten. Mein Blick für optimale Ergebnisse ist dadurch geschärft und erprobt. Ich bin ein eher strukturierter Mensch, es macht mir Spaß, analytisch zu denken. Ich freue mich, meine Erfahrungen hier mit einbringen zu können!

Was gefällt dir am besten an deinem Beruf?
D.G.: Das Gesamtpaket! Ich liebe es, wenn ich gemeinsam mit dem Kunden eine Idee habe, diese weiterentwickeln und umsetzen kann und hinterher sowohl der Auftraggeber, als auch ich selbst mit dem erzielten Ergebnis zufrieden sind und wir etwas Positives hervorbringen können.

Wie sieht momentan dein Arbeitstag aus?
D.G.: Auch wenn man es nicht glaubt, mein Tag ist eher geplant. Ich setze Kundenfeedback um, kümmere mich um neue Tickets, die reinkommen und koordiniere Termine. Natürlich gehört dazu auch das umfassende Projektmanagement, wie z.B. die interne Kommunikation mit den Kollegen, das Betreuen der Kunden und Aufwandsschätzungen.

Was macht Lingner für dich als Arbeitgeber attraktiv?
D.G.: Auf den ersten Blick natürlich die schöne alte Villa! Gibt es einen cooleren Arbeitsplatz in Heilbronn? Dann natürlich das breite, spannende Kundenportfolio und die kompetenten Fähigkeiten des Teams. Außerdem finde ich wichtig, dass die Chemie stimmt – und das hat sie bei Lingner für mich vom ersten Moment an!

Seit einiger Zeit verfolgt LINGNER.COM das Modell der flexiblen Arbeitsplätze. Wie findest du das?
D.G.: Ich kannte das Modell von meinen früheren Arbeitsstellen noch nicht, finde es aber wirklich interessant. Es hat für mich zwei Seiten: Zum einen sitzt man an einem fremden Platz mit fremden Utensilien und muss schauen, dass man alles dabei hat, das man braucht. Zum anderen finde ich die Idee aber sehr kreativitätsfördernd. Neuer Platz – neuer Blickwinkel! Mir gefällt es gut und für mich ist es außerdem eine super Möglichkeit, die neuen Kollegen besser kennenzulernen.

Wie bist du zu LINGNER.COM gekommen?
D.G.: Ich war auf der Suche nach neuen Herausforderungen, nach einer Veränderung. Beim Surfen durch das Internet habe ich auf der Lingner-Website dann zufällig entdeckt, dass Verstärkung mit genau meinen Qualifikationen gesucht wird! Der Rest ist Geschichte ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 



LINGNER.COM
0 71 31 - 642 90 30
LINGNER.COM