# 18. Dezember 2014

Neu bei LINGNER.COM: Spezialistin für Presse und Online-PR: Isabelle Müller

Kurz vor Jahresende haben wir noch einmal Zuwachs in der Villa Mertz bekommen. Isabelle Müller (I.M.), die zuvor eine journalistische Ausbildung absolviert hat und anschließend als Online-Redakteurin tätig war, unterstützt das Team fortan vor allem in der LINGNER.COM-Pressearbeit und -Kommunikation.

Im Interview erzählt die nun dritte „Isa“ bei LINGNER.COM ihrer Kollegin Isabell Baumgart (I.B.), warum Pressearbeit für ein Unternehmen wie LINGNER.COM unabdingbar ist und worin dabei die Schwierigkeiten liegen.

I.B.: Fangen wir doch mal mit deinem Studium an… 

I.M.: Ich habe in Tübingen und Stuttgart Germanistik und Anglistik (Master of Arts) studiert. Während meinem Auslandssemester an der australischen Gold Coast habe ich ein PR-Praxisprojekt umgesetzt und auch sonst neben dem Studium verschiedene Einblicke in Presseabteilungen von Unternehmen und Redaktionen erhalten.

lin_14_interview_opt2_20141218

I.B.: Woher kommt dein Interesse für den Bereich Social Media?

I.M.: Nach dem Studium habe ich ein journalistisches Volontariat beim Medienunternehmen Heilbronner Stimme absolviert. Dabei durchläuft man in zwei Jahren alle Ressorts, also auch zum Beispiel die Politikredaktion oder die Außenredaktion in Stuttgart. Als ich in die Onlineredaktion kam, war für mich klar, dass ich nur noch online und im Social Media Bereich arbeiten will. Ich wurde dann auch als Online-Redakteurin übernommen, und habe auf dieser Stelle vorrangig Webprojekte realisiert und die Social Media Kanäle gemanagt.

I.B.: Welche Aufgaben erwarten dich bei uns?

I.M.: Ich bin zunächst einmal für den Bereich Kommunikation/PR Online und Offline zuständig. Da ist die übergreifende Aufgabe, die Öffentlichkeit über alle Kanäle auf uns aufmerksam zu machen und uns als Marke zu stärken. Zu diesen Kanälen gehören aktuell unser Blog, Facebook, Twitter, Google+, XING und LinkedIn. Hinzu kommen bald ein Newsletter und weitere Pressemitteilungen. LINGNER.COM will seinen Kunden künftig auch mehr Unterstützung im Content-Bereich anbieten – auch das würde in meinen Aufgabenbereich fallen. „Content Marketing“ und „Storytelling“ sind ja aktuell in aller Munde und meinen eigentlich nur das, was Journalisten schon immer machen: Gute Geschichten finden und erzählen.

I.B.:  Welche sind aus deiner Sicht die größten Chancen und Möglichkeiten, die sich durch eine gute PR für ein Unternehmen bieten?

I.M.: Eine besonders große Wirkung in der Öffentlichkeit erreichen redaktionelle Berichte in Print- und Onlinemedien. Berichtet ein Dritter über das Unternehmen, haben die Botschaften verglichen mit Werbung eine ganz andere Glaubwürdigkeit und sind nachhaltiger. Sehr wichtig finde ich aber auch den Aspekt Recruiting. Wer heute nicht in den sozialen Medien aktiv ist, der ist für junge Jobsuchende, insbesondere im kreativen und digitalen Bereich, ja völlig uninteressant. Die besten potenziellen Mitarbeiter achten auch auf Image und Innovationsbereitschaft – und damit auf eine gute (Online-) Unternehmenskommunikation.

I.B.: Worin liegt in der Eigen-PR die Schwierigkeit?

I.M.: Die Rahmenbedingungen sind oft schwierig. PR wirkt im Hintergrund: Gute PR ist, wenn nicht das Unternehmen selbst (wie im Marketing), sondern ein Dritter erzählt, wie toll das Unternehmen ist. Das muss man erst einmal schaffen, z.B. durch spannende Projekte, besondere unternehmerische Leistungen, soziales Engagement, Veranstaltungen. Dabei steht häufig (im Unterschied zum Marketing) wenig Budget zur Verfügung.  Ein guter Draht zur Presse kann daher Gold wert sein. Bei LINGNER.COM war es bislang auch schwierig, Zeit für diesen Geschäftsbereich zu finden – in einer Agentur sind am Ende eben doch die Kundenprojekte wichtiger als die eigenen.

I.B.: Wie kannst du dein Wissen und deine Erfahrung optimal bei LINGNER.COM einbringen?

I.M.: Ein journalistischer Hintergrund ist in der PR sehr von Vorteil. Man weiß, wie die Medien ticken, die über einen schreiben sollen, hat entsprechende Kontakte und ein Gefühl für gute Geschichten. In Kombination mit meiner bisherigen Erfahrung im operativen Social Media Management und meinem persönlichen Interesse an der Branche passt das hier bei LINGNER.COM sehr gut.

I.B.: Was sind deine persönlichen Ziele im neuen Job?

I.M.: Ich möchte mein Portfolio um tiefere Social Media Kenntnisse erweitern, die ja in der Online-PR sehr nützlich sind. Die Marketing-Denke sowie das strategische und konzeptionelle Arbeiten für Kunden sind für mich neue Herausforderungen, die ich mir aneignen will.

I.B.: Was macht LINGNER.COM als Arbeitgeber für dich attraktiv?

I.M.: Die Social Media Branche finde ich superspannend, da will ich mehr mitmischen. Mir ist auch wichtig, in einem innovativen Unternehmen zu arbeiten, das das Ziel hat, seiner Zeit voraus zu sein. Ich weiß es außerdem zu schätzen, dass wir hier so kurze Entscheidungswege und viele Spezialisten an der Hand haben – da lassen sich Ideen schnell umsetzen.

I.B.: Kannst du nach drei Wochen schon sagen, wie dein erster Eindruck von LINGNER.COM ist?

I.M.: Supernettes Team, traumhafte Location. Gibt es einen schöneren Arbeitsplatz in Heilbronn?



LINGNER.COM
0 71 31 - 642 90 30
LINGNER.COM