09 Mai 2017 Claudia Kirsch

Facebook Werbestrategien für B2B: Paneldiskussion im Berliner Facebook Office mit Viola Backfisch

Facebook bietet zahlreiche Werkzeuge, um hochwertige Leads zu generieren und mit Entscheidungsträgern in Kontakt zu treten. Viele B2B Unternehmen sind sich dieses Potenzials allerdings nicht bewusst. Workshops wie „Facebook Werbestrategien für B2B Unternehmen“ leisten daher wertvolle Aufklärungsarbeit.

LINGNER.COM Senior Beraterin Viola Backfisch (V.B.) brachte bei der Paneldiskussion ihre Expertise im Bereich Facebook Advertising ein. Im Interview mit Claudia Kirsch (C.K.) erzählt sie von der Veranstaltung und gibt Tipps zur effektiven Anzeigenschaltung.

 

C.K.: Viola, du warst Ende April im Berliner Facebook Office und hast bei einem Workshop Fragen zu Anzeigenstrategien und Werbeformaten beantwortet. Kannst du die Veranstaltung etwas näher beschreiben?

V.B.: Es war eine Präsenzveranstaltung mit Teilnehmern von B2B-Unternehmen und Agenturen, die außerdem live ins Web übertragen wurde. Sowohl an den Anmeldungen vor Ort als auch an den mehreren hundert Online-Teilnehmern konnte man sehen, wie groß das Interesse an diesem Thema ist. Als erstes gab Susann von Facebook einen Überblick zu verschiedenen Tools, Kampagnenformaten und Best Practices. Bei der anschließenden Podiumsdiskussion haben wir die Themen noch etwas vertiefter diskutiert.

 

C.K.: Welche Rolle spielt der B2B-Bereich für Facebook und wie wichtig ist die Plattform für B2B Unternehmen?

V.B.: Tatsächlich hängt beides eng zusammen. Facebook unternimmt viel, um B2B Unternehmen zu unterstützen. Nehmen wir Susann, unsere Facebook Ansprechpartnerin aus dem Headquarter in Dublin. Ihr Team wird in diesem Jahr weiter aufgestockt. Das zeigt, dass Facebook im B2B-Bereich großes Potenzial sieht – im Vergleich zur klassischen Werbung kann man hier auch spitze Zielgruppen mit sehr speziellen Interessen schnell und kosteneffizient erreichen. Viele B2B-Unternehmen wissen aber nicht genau, wie sie das Potenzial des Social Networks richtig nutzen können. Das geht ja weit über die eigentliche Plattform hinaus, wenn wir jetzt mal an Features wie Website Custom Audiences oder Platzierungen auf Instagram oder im Audience Network denken.

 

Facebook Advertising Paneldiskussion B2B

Behind the Scenes: Workshop zu Facebook Advertising

 

C.K.: Lass uns noch etwas genauer über das Zielgruppen-Targeting sprechen. Inwiefern können Unternehmen hier von Facebook profitieren?

V.B.: Mittlerweile geht das Targeting bereits weit über das klassische – und dennoch sehr effektive – Targeting basierend auf Facebook-Interessen und den demografischen Angaben der Nutzer hinaus. Nehmen wir das Beispiel conversionoptimierte Aussteuerung, was bedeutet, dass Anzeigen nach Einbindung des Facebook-Pixels in den Quellcode der Zielseite auf die unterschiedlichsten Aktionen hin optimiert werden. Das können Video Views sein, der Klick auf einen Downloadbutton oder dass der Nutzer ein Produkt in den Warenkorb legt. Facebook prüft, wer aufgrund von Interessen und Handlungen am affinsten ist, diese Aktion durchzuführen und spielt die Werbeanzeige gezielt an diese Person aus. Das ist eine sehr kosteneffiziente Methode, die richtigen Personen anzusprechen. In diesem Zusammenhang sollte man auch über Lookalike Audiences nachdenken – diese Zwillingszielgruppen sind ein mächtiges Tool, um die bestehende Zielgruppe sinnvoll zu erweitern.

C.K.: Welche Werbeformate eignen sich für B2B Unternehmen denn besonders?

V.B.: Ein sehr gutes Format sind Canvas Ads, weil sich damit gerade erklärungsbedürftige Themen und Produkte sehr gut darstellen lassen. Hinzu kommt, dass viele B2B-Unternehmen noch immer keine mobil optimierte Website haben. Dabei sollte man bedenken, dass der Trend bei der Internetnutzung ganz klar „mobile first“ heißt – 90 Prozent der deutschen Facebook User nutzen den Dienst beispielsweise auf mobilen Endgeräten. Webinhalte sollten deshalb so optimiert werden, dass sie am Handy gut konsumiert werden können. Canvas Ads bieten genau das: Sie sind eine Art Micro-Landingpage, auf der unterschiedliche Contentformate wie Texte, Bilder und Videos eingebunden werden, und können so als Ersatz für eine mobil optimierte Website dienen.

 

C.K.: Gibt es weitere Trends, die B2B Unternehmen im Blick behalten sollten?

V.B.: Auf jeden Fall das Thema Bewegtbild. Videoinhalte werden auf Facebook immer wichtiger, denn die Verweildauer bei Videos ist fünfmal länger als bei anderen Contentformaten. Hier kommt es aber nicht nur auf das Format, sondern auch auf die konkrete Ausgestaltung an. Bei LINGNER.COM haben wir ja ein eigenes Team, das sich um die Produktion von Bewegtbildinhalten kümmert. In der Regel werden die Videos bei uns auch gleich für Social Media optimiert, um den Usern ein optimales Nutzungserlebnis zu bieten. Die Social Video Optimization kann beispielsweise aus einer „Textension“ mit ansprechenden Untertiteln bestehen, da auf Facebook 80 Prozent aller Videos ohne Ton angeschaut werden. Eine weitere Facette des Themas sind Facebook Live-Videos, die gerade auch im B2B-Bereich höchst wirkungsvoll sein können. Für Dentsply Sirona haben wir hier beispielsweise eine Implantologiebehandlung mit großem Erfolg realisiert.

 

C.K.: Danke für das Gespräch!

 

Sie suchen Unterstützung im Social Media Marketing? Sprechen Sie unsere Social Media Nerds an: lingner.com/b2b-social-media

Tipps zur zur effektiven Facebook Anzeigenschaltung für B2B Unternehmen

Ihr Kommentar