11 Juli 2016 Nele Gossler

Digitale Vertriebsaktionen so einfach wie Onlineshopping

Digitaler Vertrieb Web Kampagnenshop

Der „Campaignshop“ von Sirona folgt einem Lingner Hausrezept. Man nehme die Marktkenntnis des Vertriebs und vereine sie mit der geballten Medienkompetenz des Marketings. Ergebnis: Nicht (nur) Liebe, sondern Leads. Was einfach klingt, ist in der Praxis oft Fastfood vs. Sterneküche. Der Vertrieb will mit seinem Produkt möglichst schnell den Markt erobern, das Marketing erst die Kampagnenlogik gerade ziehen und eine Markteinführungskampagne durchführen.

Leadgenerierung mit dem Dentsply Sirona Kampagnenshop

Die Entwicklung des Shops ist LINGNER.COM in enger Abstimmung mit Sirona dank agiler Arbeitsweise und Design Thinking Methoden in kurzer Zeit gelungen – die Story dazu haben wir in unserem Blogartikel zum LINGNER.SPRINT erzählt. Im Kampagnenshop stellt das Marketing durchdachte, erprobte „Masterkampagnen“ den Vertrieben zur schnellen marktgerechten Adaption zur Verfügung.

Ziemlich beste Freunde: Marketing und Vertrieb

Die Funktionalität des Kampagnenshop ist angelehnt an einen Webshop: Kampagnen-Templates werden von der Online-Abteilung erstellt und können dann vom Vertrieb ausgewählt, personalisiert und mit einem individuell anpassbaren Mediabudget eingekauft werden. Klingt einfach? Ist es auch. Und dennoch sind zahlreiche Details entlang der Customer Journey integriert, sodass die Masterkampagnen auch individuellen Wünschen und Anforderungen gerecht werden.

In 6 Schritten zur individuellen Online-Kampagne

Kampagnen können zum Beispiel Produktpräsentationen, Rabattaktionen oder Webinare sein. Nehmen wir das Beispiel Webinar: Ein Vertriebsmitarbeiter möchte seinen Kunden ein Webinar über eine Produktanwendung anbieten. Bisher ist er so vorgegangen: Er hat in individueller Abstimmung mit dem Online-Team je Webinar eine separate Landingpage erstellt und eine Einladungsemail an seine ausgewählten Kontakte verschickt.

lin_16_kampagnen-shop_20160602_01

Mit dem Kampagnenshop muss er nur ein paar Minuten investieren, alles läuft standardisiert über den Shop. Und das geht so: Als erstes wählt er im Kampagnenshop das Template „Webinar“ aus. Er kommt nun auf eine Seite mit allen wichtigen Informationen zur Kampagne. Hier erfährt er zum Beispiel, dass das Kampagnenpaket eine Landingpage, eine Newsletter-Einladung und Social Media bzw. Google Ads beinhaltet. Er kann sich außerdem ansehen, welche Erfolge seine Vertriebskollegen mit der Kampagne hatten und an welchen Ansprechpartner er sich bei Rückfragen wenden kann.

lin_16_kampagnen-shop_20160602_07

Individualisierung des Kampagnen-Templates

Im nächsten Schritt wird er aufgefordert bestimmte Inhalte zu hinterlegen, zum Beispiel Titel des Webinars, Referent und Termine. Diese Inhalte sind Text-Variablen, die automatisch im Kampagnen-Template an der richtigen Stelle eingefügt werden. Er kann zudem aus vorhandenem Bildmaterial die passenden Bilder auswählen oder eigene hochladen. Nun fehlen nur noch die Angaben zur Zielgruppe, zum Beispiel Region, Beruf, Alter und Kampagnenzeitraum. Zusätzlich kann auch eine Kontaktliste hochgeladen werden, an die eine Emaileinladung verschickt werden soll.

Kampagnenshop_Content

Schon ist die Landingpage mit Einladung zum Webinar und Anmeldeformular fertig und kann vom Vertriebsmitarbeiter noch einmal geprüft werden, bevor er die Bestellung auslöst. Der Clou: Auf Basis der eingegebenen Daten errechnet das System eine Budgetempfehlung für die Bewerbung der Kampagne. Entspricht die Empfehlung nicht dem geplanten Budget, kann der Preis manuell eingestellt werden. Mit einem Klick ist die Kampagne beauftragt.

Kampagnenshop_Übersicht

Automatische Lead-Generierung und -Verwaltung

Der Vertriebskollege muss sich nicht weiter um die Vermarktung seines Webinars kümmern, erhält aber eine Emailbenachrichtigung mit dem Link zur Landingpage, falls er diese zusätzlich über seine eigenen Social Media Kanäle verbreiten möchte.

Vom Kampagnenshop wird derweil ein Mailing an die Kontaktliste verschickt und ein Auftrag zur Erstellung der Social Media Ads versandt. Die Anzeigen können auf Basis der hinterlegten Informationen sehr genau ausgesteuert werden, sodass der Hinweis auf das Webinar bei den richtigen Personen erscheint. Meldet sich ein Interessent zu einem Webinar an, werden die Kontakte mit dem Kampagnenthema markiert und an das CRM-System weitergeleitet. So können wertvolle Leads gezielt mit weiteren Informationen, zum Beispiel Produktneuheiten oder Rabattaktionen, versorgt werden.

Auf einen Blick: Die Leistungen des Kampagnenshops

Webentwicklung Kampagnenshop

  • Simple: Aus verschiedenen Templates die passende Vorlage auswählen
  • Customizable: Texte anpassen, Bilder auswählen oder hinzufügen
  • Responsive: Erreichung des Kunden auf allen Endgeräten mit responsiver Landingpage
  • Social: Bewerben der Kampagne durch Social Media Anzeigen
  • Measurable: Prüfen der Kampagnenperformance als Report
  • Integrate: Eigene Kundendaten integrieren und mit Kundeninteressen ergänzen
  • Transparent: Budgetempfehlung individuell anpassen

Vernetzen der Abteilungen zur Leadgenerierung

Mit dem Kampagnenshop wird den Vertriebsmitarbeitern der Weg zu erfolgreichen Online-Kampagnen deutlich erleichtert. Sie erhalten Templates für bestimmte Vertriebsmaßnahmen und können diese für ihre Region und Produkte anpassen. Dadurch wird auf der einen Seite ein einheitliches Erscheinungsbild über alle Online-Kampagnen hinweg gewährleistet und auf der anderen Seite erreicht der Vertrieb potenzielle Kunden ohne sich mit Marketingthemen auseinandersetzen zu müssen. Eine Win-win-Situation für die Abteilungen Online, Marketing und Vertrieb, denn mit dem Kampagnenshop lassen sich Offline- und Online-Vertriebsmaßnahmen entlang der Customer Journey vernetzen.

Digitale Vertriebsaktionen so einfach wie Onlineshopping

Ihr Kommentar