18 Oktober 2013 Stefan Lingner

Lingner Consulting begleitet den Launch der Lernplattform „Bilfinger Academy“

Die Bilfinger Academy bündelt alle Entwicklungs- und Weiterbildungsangebote des Bilfinger Konzerns in einer zentralen Plattform – von Präsenztrainings bis hin zu E-Learnings, bereichsübergreifend und international. Die Darstellung im Bilfinger Look&Feel übernimmt die TYPO3 basierte Bilfinger Webumgebung.

Die virtuelle Bildungsstätte wurde von einem Bilfinger-Projektteam unter Leitung des Zentralbereichs Personal und der IT-Tochter bebit Informationstechnik GmbH gemeinsam mit Lingner Consulting New Media konzipiert. Die konzernweite Steuerung der Bilfinger Academy übernimmt Christof Baumgart und unterstützt mit seinem Team die Vernetzung der Personalentwicklungen bei Bilfinger.

Startseite der Bilfinger Academy

Die 3 Säulen des Lernportals der Bilfinger Academy

Das Lernportal basiert auf drei Säulen: Learning Campus, Leadership Forum und Excellence Networks.

Die Bilfinger Academy ist ein strategisch wichtiger Baustein der Personalarbeit bei Bilfinger. Alle Maßnahmen der Personal- und Führungskräfteentwicklung werden vernetzt. So werden zum Beispiel gemeinsame, übergreifende Seminare je Land durch fachspezifische Maßnahmen aus den Gesellschaften ergänzt. Jährliche Fokusthemen stellen die Bedeutung ausgewählter Themen heraus und bieten praxisnahe Lösungen.

Die Academy bietet Schulungsangebote aus drei Säulen an: Der „Learning Campus“ vereint die Seminarund Qualifizierungsangebote der Konzernzentrale ebenso wie dezentrale Fortbildungsveranstaltungen der unterschiedlichen Geschäftsbereiche. Hier können Veranstaltungen sowie E-Learnings abgerufen werden. Das „Leadership Forum“ konzentriert sich auf Entwicklungs- und Trainingsprogramme explizit für Führungskräfte jeglicher Hierarchiestufe. „Excellence Networks“ fördert die internationale Vernetzung und Arbeit an Best Practices in fachlichen oder funktionalen Expertenkreisen.

Responsive Design und technische Spezifikationen

Seit dem digitalen Markenrelaunch im September 2012 setzt Bilfinger im Bereich der digitalen Kommunikation auf das Open Source System TYPO3. Als Enterprise Content Management System zeichnet es sich durch eine hohe Erweiterungsfähigkeit aus und schafft die Grundlage für einen einheitlichen Markenauftritt im Bilfinger Corporate Design. Zudem profitieren alle Bilfinger Auftritte von den technischen Innovationen des Responsive Designs, welches eine optimierte Darstellung auf sämtlichen mobilen Endgeräten gewährleistet.

Die Bilfinger Academy in Responsive DesignDie Seminarinformationen der Academy werden direkt aus dem Learning Management System von SAP, der Learning Solution SAP LSO, eingespielt. Die Kommunikation zwischen der TYPO3-Webumgebung und SAP wird über Webservices gesteuert. Der Seminarfinder mit facettierter Suche bietet eine Auswahl von über 400 Seminartypen. Dank eines integrierten Workflows zur Seminarbuchung können die E-Learnings direkt innerhalb der Academy absolviert werden. Durch regelmäßige Aktualisierungszyklen werden die Seminardaten aus SAP automatisch an das TYPO3-System übermittelt. Zusätzlicher Content kann bei Bedarf in TYPO3 ergänzt werden.

„Mit Lingner haben wir einen Partner, mit dem wir dieses Projekt in vertrauensvoller Zusammenarbeit und kurzer Zeit sehr erfolgreich umsetzen konnten.“ sagt Christof Baumgart, Leiter der Bilfinger Academy & Employer Branding / Recruiting.

Durch die technische Unterstützung des strategischen Partners in2code GmbH aus Rosenheim, wurde das anspruchsvolle Projekt parallel zum Relaunch von Intranet und Internet realisiert. Für die SAP-seitige Umsetzung zeichneten sich die Mannheimer bebit GmbH und die Heidelberger TTS GmbH verantwortlich.

Ihr Kommentar